Drucken

Flugtees aus Darjeeling, das Tee-Ereignis jeden...

Flugtees aus Darjeeling, das Tee-Ereignis jeden Jahres

Flugtees aus Darjeeling, das Tee-Ereignis jeden Jahres

Was ist Flugtee?
Als Flugtee bezeichnet man Tee der ersten Ernte des Jahres (First Flush) in Darjeeling, der unmittelbar nach der Produktion per Luftfracht oder Kurier vom Ursprung zum Importeur gelangt.

DIE HISTORIE
Um den Teekennern nach der Winterpause möglichst schnell wieder frische Tees liefern zu können, entstand die Idee des,,Flugtees" erstmals in den 60er Jahren. Die ersten Flugtees waren ausschließlich Darjeeling-First-FlushTees. Später wurden auch Second-Flush-Tees (zweite Ernte) und sogar First-Flush-Blattware aus Assam eingeflogen. Heutzutage werden alle bekannten Gourmet-Teesorten, je nach Saison, mit dem Flugzeug transportiert.

UNSER QUALITÄTSANSPRUCH
Der Flugtee ist vor allem wegen seiner hohen Qualität so gefragt: Aufgrund des schnellen Transports kann ihn die für Asien typische hohe Luftfeuchtigkeit kaum beeinträchtigen. Zum selben Zweck werden unsere  Tees sofort nach der Herstellung noch im Ursprungsland vakuumverpackt. Zusätzlich sind die Tees der ersten Ernte natürlich wegen des feinen aromatischen Geschmacks und der besonderen frischen Spritzigkeit so beliebt.

Um sicherzustellen, dass unsere Kunden auch die erwartete Flugtee-Qualität erhalten, wägen wir den Zeitpunkt des Einkaufs sorgfältig ab und schließen frühzeitig Vorverträge mit den für hervorragende Qualität bekannten Gärten.
Die derzeit am Markt wahrnehmbare Tendenz, Flugtees immer früher einfliegen zu lassen, halten wir für sehr bedenklich. Oft handelt es sich hierbei um schnell sprießende Teepflanzen, die in den niedriger gelegenen Darjeeling-Gärten angebaut werden. Durch die erzwungene frühe Pflückung haben die Teepflanzen keine Zeit, den typischen lieblich-süßen Darjeeling-Geschmack zu entwickeln. Zudem wird der Tee bei der Herstellung oftmals kürzer oxidiert (fermentiert) und getrocknet, um das charakteristische grüne First-Flush-Blatt zu erzeugen. Diese Darjeelings können vordergründig eine unangenehme Bitternote besitzen, die fälschlicherweise oft als spritzig gedeutet wird.


Wir bevorzugen Flugtees, die in höheren Lagen angebaut werden, da sich die Höhenlage nachhaltig positiv auf die Qualität auswirkt: Hier ist es in der Regel kälter, sodass das Blattgut etwas mehr Zeit zum Wachsen benötigt und somit auch mehr Sonnenlicht einfangen kann. Es lohnt sich allemal, auf diese Qualität ein paar Tage länger zu warten! Darjeeling der ersten Ernte aus unseren Teegärten gilt als der edelste unter den First Flush. Er zeichnet sich durch seine feine, elegante Note und die ausgewogen weiche Tasse aus. Ein hervorragender Tee, auch für Bereiche mit weicherem Wasser.


Teezubereitung: 1-1,5 Teelöffel/Tasse mit 90°C heißem Wasser übergießen und unserer Meinung nach max. 2 Minuten ziehen lassen. Denn durch die frische, junge Art könnten diese wunderbaren Tees unangenehm nachbittern